Politik & Gesellschaft

Do
06.09.2018

19 Uhr
Studio

Eintritt frei

it ihrer "Besetzung" des Brandenburger Tors 2016 geriet die „Identitäre
Bewegung“ (IB) ins Blickfeld einer breiteren Öffentlichkeit. Die sich
als "Jugendbewegung der Neuen Rechten" verstehende Gruppierung setzt vor
allem auf medienwirksam inszenierte Aktionen. Dabei betont sie ihre
Abgrenzung zum Nationalsozialismus und zur Neonazi-Szene. Dennoch
bestehen enge ideologische und personelle Überschneidungen mit
Gruppierungen der extremen Rechten.

Der Vortrag thematisiert die Entstehung, Ideologie und
Selbstinszenierung der "Identitären", nimmt deren Strukturen und
Verbindungen in das Netzwerk der extremen Rechten in den Blick und setzt
sich mit der Verbreitung und Praxis in Nordrhein-Westfalen auseinander.

https://www.facebook.com/edelweisspiratenfestival.dusseldorf/

Veranstalter*innen: zakk, Mahn- & Gedenkstätte, VVN-BdA, Edelweißpiraten-Team