Politik & Gesellschaft

Mo
14.01.2019

19.30 Uhr
nicht im zakk

Eintritt frei

Der Ruhrpott ist im Wandel. Dem zumeist trist und eintönig wirkendem Grau von Dortmund bis Duisburg stellt sich ein neues, buntes Lebensgefühl entgegen. Und es kommt aus dem Herzen des Potts.

Die Bewohner geben sich dem Stillstand nicht mehr kampflos hin, sie entdecken Möglichkeiten, den städtischen Alltag nach ihren Wünschen zu verändern.
Wohnzimmer mitten auf der Straße trotzen alten Brachflächen, ein stärkeres Nachbarschaftsgefühl mit Gemeinschaftsgärten verdrängt die Anonymität, in den Nischen der Städte entstehen Stadtteilläden und Repair Cafés. Es werden Mieter*inneninitiativen werden gegründet, von den Bürgern für die Bürger - gemeinsam, selbstbestimmt und unabhängig.

"Das Gegenteil von Grau" begleitet verschiedene Gruppen, die praktische Utopien und Freiräume leben, die für ein solidarisches, ökologisches Miteinander im urbanen Raum kämpfen.
Und die damit die Geschichte des Ruhrpotts maßgeblich mitgestalten können.



Veranstalter*innen: zakk, Kino 77, Referat vom ASTA der HSD, Recht auf Stadt Ruhr