Party

Mo
18.03.2019

17 Uhr
Halle

Eintritt frei

Das neue Jahr ist schon einige Wochen alt – im westlichen Kulturraum. In vielen Ländern des Orients aber fällt der Jahresanfang mit dem Beginn des Frühjahrs zusammen. So feiern mehr als 300 Millionen Menschen weltweit – Kurden, Perser, Afghanen, Tadschiken, Paschtunen, Belutschen und andere – das Neujahrsfest Newroz im März. Seit 2010 ist dieses Fest von der UNESCO als immaterielles Weltkulturerbe anerkannt. Und auch in Düsseldorf wird gefeiert: Der Jugendmigrationsdienst und die Migrationsberatung für Erwachsene der Diakonie Düsseldorf laden gemeinsam mit dem zakk am Montag, 18. März von 17 bis 20 Uhr zur Newroz-Feier ein.

Gerade Jugendlichen, die ohne ihre Eltern oder andere Familienmitglieder in Deutschland leben, sowie alleinstehenden Personen, fehlt häufig der familiäre Anschluss, diesen wichtigen Tag im Jahr mit anderen zu feiern. Dafür soll die Feier im zakk, Fichtenstraße 40, einen Rahmen bieten. DJ Amani wird für die Musik sorgen. Wer sich am Buffet beteiligen möchte, ist herzlich dazu eingeladen.

Veranstalter*innen: JMD der Diakonie Düsseldorf, Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer der Diakonie Düsseldorf und zakk