Politik & Gesellschaft

Di
17.09.2019

18 Uhr
Einlass 17 Uhr
Halle

Eintritt frei

Die wichtigste Fluchtursache in Syrien ist die Brutalität und Gewalt des Assad-Regimes gegen die Bevölkerung. Dazu gehören die Inhaftierungen und das Verschwinden tausender unschuldiger Zivilisten. Laut SNHR sind mehr als 118.000 Häftlingen in Syrien registriert. Sie leiden täglich unter Hunger, Demütigung und Folter. Im Zuge des Syrian „Detainee Day“ plant das Kollektiv „Schu Fi Ma Fi“ eine Veranstaltung, um auf das Schicksal der Häftlinge aufmerksam zu machen und Solidarität mit ihnen zu zeigen. Dazu sind Amnesty International, „Adopt a Revolution“ aus Berlin, sowie syrische Menschenaktivisten, Betroffene & Angehörige eingeladen, um uns einen informativen, aber auch persönlich Blick über die Lage der syrischen Häftlingen zu geben. Die Veranstaltung wird als Podiumsgespräch im zakk stattfinden.

https://www.facebook.com/Schu.fi.ma.fi/ https://www.instagram.com/schufimaficollective/

Veranstalter*innen: Schu Fi Ma Fi + zakk