Musik

Di
17.09.2019

20 Uhr
Einlass 19 Uhr
Kneipe

Eintritt frei

Von den Felswänden des Big Sur bis zu den abgelegenen Wälder in North Carolina: Molly Sarlé bringt mit ihrem offenherzigen, aber unnachgiebigen Songwriting zauberische Klänge einer Geisterwelt in spätabendliche Karaoke-Sitzungen oder traurige Morgenspaziergänge. Sie verbindet die West-Coast-Beschwörungen mit einem warmen Leuchten aus den Appalachen. Ihre Debütplatte, die dieses Jahr noch erscheint, ist eine Sammlung von Liedern einer Frau, deren wichtigste Fähigkeit und größte Stärke ist: zu fühlen. Tief und ohne Scham. Daraus resultieren diese freie Hingabe, diese Suche nach Leidenschaft und die vollständige, unbestechliche Schilderung der Wahrheit. Sarlés Songs entspringen ihrer eigenen inneren Logik, sind manchmal lustig und im Wortsinne unheimlich echt und dem, was der Hörer von ihnen erwartet, immer ein Stück voraus – oder manchmal auch, langsam dahinwandernd, hinterher. Ihre Arbeit am Album begann die Singer/Songwriterin in einem Wohnwagen an der Pazifikküste und setzte sie bei Aufenthalten in Los Angeles und Durham in North Carolina fort. Aufgenommen hat sie die Stücke dann in einer alten Kirche, die in ein Studio umgebaut worden war, in Woodstock. Alles was sie dazu brauchte, war eine kleine, aber sorgfältig ausgewählte Anzahl von Instrumenten, Gitarren, Bass, Percussions. Ergänzt wird der Sound durch ein ganzes Orchester von ununterscheidbaren, atmosphärischen Echos der hohen Decke, die der Klangvielfalt diesen schillernden Charakter geben. Im Mittelpunkt der Musik steht aber immer diese ausdrucksstarke, volle Stimme einer wundervollen Sängerin. Im September kommt Molly Sarlé erstmals nach Deutschland, um ihre Songs hier live zu präsentieren.

https://www.facebook.com/mollysarle/

Veranstalter*innen: zakk