Politik & Gesellschaft

Sa
01.08.2020

11 Uhr
Raum 4

Eintritt frei

„Ach wie süß, ein Mädchen mit Dose!“ - Jaja, als Frau in der Streetart-Szene scheint man entweder belächelt oder übergangen zu werden. Bei Ausstellungen und Rundgängen stehen häufig die männlichen Kollegen im Vordergrund, Kunstwerke von Frauen sind leider kaum vertreten.
Dabei haben Düsseldorf und Umgebung schon einige tolle Künstlerinnen hervorgebracht! Meist unter Pseudonymen agierend kennen viele bestimmt die verrückten Gesichter vom Creepkollektiv, die Füchse von Frau Fuchs, Figuren und Sprüche der Strassenmaid und die Skulpturen und Sticker von Metraeda - um nur eine kleine Auswahl an tollen Straßenkünstlerinnen zu nennen.

Eine dieser Frauen wollen wir euch vorstellen und die Möglichkeit geben, von ihrem Know-How und ihren Erfahrungen in der Streetart-Szene zu lernen.
Neben interessanten Fakten rund um Streetart und wie es ist, als Frau in der Szene unterwegs zu sein, sollt ihr aber vor allem
selbst die Möglichkeit bekommen, kreativ zu werden - Stickern, Sprayen, Stenciln - selber Streetart machen! Eurer Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Mit dem Projekt „femmes & Schwestern“ möchten wir Räume von und für junge Frauen und Mädchen schaffen und die öffentliche Debatte rund um feministische Themen anregen und sie in der Stadt sichtbar machen.


--- bei Interesse bitte per E-Mail anmelden an caro.baum@zakk.de ---

Veranstalter*innen: zakk, mit freundlicher Unterstützung vom LVR und Fonds Soziokultur