Wort & Bühne

Do
14.01.2021

18 Uhr
Einlass 17.45 Uhr
online

Um Anmeldung wird gebeten: Caro.Baum@zakk.de

 

Moderiert wird es von dem Düsseldorfer Philosophen Jost Guido Freese: "Philosophieren ist eine Angelegenheit für alle Menschen und gehört daher an öffentliche Orte!" Damit wirklich alle Menschen sich am Gespräch beteiligen können, ermöglicht die sokratische Gesprächsleitung eine allgemeine Verständlichkeit und eine respektvolle Gesprächsathmosphäre. "Kann Philosophieren helfen in den Schwierigkeiten des Lebens?" lautet die Leitfrage des ersten Philosophischen Cafés im Januar. Damit ist klar, es geht hier nicht um Bescheid wissen, Bücher und Zitate, sondern eher um Fragen der praktischen Lebensführung. Die Teilnehmenden können Vorschläge für weitere Fragen für zuküftige Gespräche einbringen.

Seit Menschen denken, begleiten sie Fragen. Vielleicht machen die Fragen, zumal die unbeantworteten, den Menschen erst zu einem solchen. Der Mensch ist das Wesen, das Fragen stellt. Von allen möglichen Frageformen, stellt die “Was ist…” wohl eine der häufigsten dar. Wir wollen verstehen, mehr noch: wissen, was uns in der Welt umgibt. Jedoch ist sie auch die fruchtbarste Frageform? Viel zu häufig erscheinen die “gewussten” Zusammenhänge als gerade erst durch dieses Wissen-Wollen konstruiert. Viel eher noch scheint es da sinnvoll, die gewohnten Zusammenhänge, Erklärungen und Antwortmuster zu befragen. “Was wissen wir vom Wissen?” Das Philosophische Café im zakk ist daher ein Ort des Befragens der gewohnten Antworten, der Selbst-Verständlichkeiten, des Befragens von Fragen.

Jost Guido Freese ist studierter Philosoph und Philosophischer Praktiker (BV-PP) in eigener Philosophischer Praxis. Er ist Mitglied der Internationalen Gesellschaft für Philosophische Praxis (IGPP).

Die Teilnahme ist kostenlos. Nach eurer Anmeldung unter caro.baum@zakk.de erhaltet ihr einen Zugangslink.

www.vonwegensokrates.de
www.jostguidofreese.de

Veranstalter*innen: Jost Guido Freese & zakk