Musik

Do
09.12.2021

19 Uhr
Einlass 18 Uhr
Halle

VVK € 5 / AK € 7
Die Veranstaltung wird unter der 2G Regelung stattfinden.
zakk Ermäßigung

Nach der erfolgreichen Veranstaltungsreihe "Yalla- Wir schaffen was!" ist uns klar geworden: Yalla, soll weiter gehen.

Das interkulturelles Kollektiv Schu Fi Ma Fi lädt euch zum neuen Veranstaltungsformat ein: Yalla, wir machen weiter!
Künstler*innen aus der alten Heimaten werden einen besonderen Abend auf der zakk-Bühne gestalten. Für ein kulinarisches Wohlfühlen wird dazu der Koch Mehri Alseriwan ein orientalisches Buffet zaubern. Das Kollektiv freut sich sehr, die Künstlerin Basma Jabr und die Band "Sham Trio" als Gäste zu begrüßen.

Basma Jabr ist Sängerin aus Syrien und Mahan Mirarab ist Gitarrist und Komponist aus dem Iran. Beide leben in Österreich.
Ihre Musik ist eine zeitgenössische Interpretation aus diversen Kulturen, Dialekten und musikalischen Sprachen im arabischen Raum.
Ihre mikrotonale Musik pendelt zwischen Klassik und Folklore arabischer Musik, sowie innerhalb gleichstufiger Stimmung europäischer Musik.
Basma komponiert und singt Melodien, die ganz tief aus ihrer Tradition fließen und sie begleitet sie mit harmonischen und rhythmischen Klängen auf ihrem Klavier und ihrer Frame-Drum.
Geprägt vom arabischen Gesang und immer experimentierfreudig, singt Basma Jabr mit ihrer intensiven Stimme, rau und leicht zugleich.
Zwischen den kulturellen Hintergründen trifft sie auf die schwingenden Gitarrenklänge vom talentierten Mahan Mirarab. Die Musik dieses innovativen Duos verbindet den Charme und die Authentizität der detailreichen orientalischen Musik und verschiedener Maqams mit Jazz & Europäisch-zeitgenössische Musik.
Lieder, die Basma Jabr damals in Syrien sang, hat die Sängerin in eine neue musikalische Form gegossen, den ursprünglichen Gesang erhalten und mit neuen Jazzelementen kombiniert.
Modern, oder zeitgenössisch und pur, mit eigenen Akzenten, oder neu komponiert, Basma und Mahan präsentieren Lieder alter und neuer musikalische Formen arabischer Musik.
Ihr Anspruch: Die Bedeutung der Lieder und der darin enthaltenen Traditionen zu erhalten und gleichzeitig neu zugänglich zu machen.

Eine Freundschaft, die in den Theatern, Cafés und Bars von Damaskus begann. Tägliche Routinen, kleine Gespräche und gemeinsame Interessen schufen eine spirituelle Harmonie zwischen drei jungen Leuten, nachdem sie mit so vielen anderen Freunden gespielt hatten. Nachdem sie eine Zeit lang im Exil gelebt hatten, gründeten Hasan, Sam und Yazan 2017 in Berlin das Sham Trio, um die Musik zu spielen, die sie in ihrer früheren Zeit spielten, um die fröhlichen Melodien und Rhythmen zu verbreiten, um die Spiritualität ihrer Kultur und die Wärme ihrer Gegenwart zu vermitteln. Das Logo wurde in Dubai von Bashar Salloum entworfen und kreiert, die Form des Logos ist ein Damaszener (Bewohner aus Damaskus) und im Inneren steht mit arabischer Kalligraphie der Name SHAM, und jeder Buchstabe steht für ein Instrument des Trios. Sie sind die Söhne des Sonnenlandes. Sie haben das Gefühl, dass dieses Projekt ihr Weg ist, ihre Sprache und Sehnsucht mit Musik auszudrücken. Es mögen Minuten der Musik sein, aber für sie ist es ein Stück ihres Herzens, ein Stück ihrer Erinnerung, vermittelt durch Noten und Takte.

https://www.instagram.com/schufimaficollective/
https://www.facebook.com/Schu.fi.ma.fi

Veranstalter*innen: Das Schu Fi Ma Fi Kollektiv in Kooperation mit dem zakk