Wort & Bühne

Di
04.05.2021

18 Uhr
online

Eintritt frei
Teilnahme über Zoom-Link

Fatima Khan trifft sich mit Fatima Remli und Bernice Lysania Ekoula Akouala. Welche Eindrücke nehmen die Autorinnen mit aus dem ersten WRITERS‘ ROOM Blockwochenende? Welche Themen sind gerade besonders wichtig? Welche Fragen werden am heftigsten diskutiert?
Den Themenschwerpunkt geben wir vor der Veranstaltung bekannt.
In unserer Interview-Reihe trifft die Künstlerin, Kuratorin und Moderatorin Fatima Khan jeweils zwei Autorinnen unseres WRITERS‘ ROOM. In den einstündigen Veranstaltungen hat das Publikum im Zoom-Raum die Möglichkeit Fragen zu stellen, Eindrücke zu teilen und tiefere Einblicke in den Prozess zu bekommen.

__________

Uns, dem Team von BITTER (SWEET) HOME, ist wichtig, dass unsere Veranstaltungen für alle Teilnehmer:innen in einer respektvollen Atmosphäre durchgeführt werden. Dabei setzen wir selbstverständlich voraus, dass unser Publikum die Veranstaltungen mit den besten Absichten besucht.
Damit wir alle dazu beitragen können, dass unsere Veranstaltungen in einem Raum stattfinden, in dem sich alle Teilnehmer:innen, unabhängig von ihrer Herkunft, ihrer Nationalität, ihres Geschlechts, ihrer Religion, ihren sexuellen Orientierungen oder ihrer Beeinträchtigungen willkommen und respektiert fühlen, bitten wir um Unterstützung durch einen achtsamen und diskriminierungsfreien Umgang.
Belästigung, Einschüchterungen oder Drohungen, egal ob im Gespräch oder im Rahmen des Chats, werden nicht toleriert. Ebenso dulden wir keine rassistische Fremdbezeichnungen wie z.B. das „N-Wort“ oder das „Z-Wort“.
Die Platin-Regel: Behandele andere Menschen so, wie sie selbst behandelt werden wollen!
Diese Vereinbarung ist nicht allumfassend und es ist nicht unsere Absicht, Verhaltensregeln für jeden theoretischen Fall aufzuführen. Wir wollen Unsicherheiten abbauen und den Geist einer respektvollen und achtsamen Debatte fördern. Ein respektvoller und konstruktiver Diskurs lebt von unterschiedlichen Perspektiven und Sichtweisen. Wir freuen uns auf jede einzelne davon.

__________

Wir möchten darauf hinweisen, dass die Zoom-Veranstaltung zu Dokumentationszwecken aufgezeichnet wird – so können vergangene Interviews und Panels unter www.bittersweethome.de/diskurs angeschaut werden. Wenn ihr nicht im Bild sein möchtet, bitten wir euch darum, eure Kamera auszuschalten.

__________

In BITTER (SWEET) HOME unternehmen wir den Versuch einer etwas anderen Stückentwicklung: Ein WRITERS’ ROOM widmet sich Ansätzen für zeitgenössische Theatertexte mit antirassistischer Haltung. Während der WRITERS’ ROOM einen geschützten kreativen Prozess ermöglicht, suchen wir nach Wegen, genau diesen Prozess transparent und offen zu gestalten. Dabei stehen, neben der Entwicklung neuer Stoffe, eine erhöhte Sichtbarkeit der Autor:innen genauso im Vordergrund wie der kontinuierliche DISKURS – miteinander und mit der Gesellschaft. Welche Fragen bewegen uns am meisten? Wo sind wir uns einig? Wo vielleicht auch nicht? In verschiedenen öffentlichen Veranstaltungen öffnen wir unsere Räume, teilen unsere Erfahrungen und laden ein: zum DISKURS. Die gewonnen Erkenntnisse wirken direkt in die künstlerische Arbeit hinein und sorgen für einen lebendigen Prozess, der sich immer wieder selbst hinterfragt.

www.bittersweethome.de/termine

Zur Veranstaltung:
https://us02web.zoom.us/j/82266645803?pwd=ODN2S3ZUUjlTYkZ6MEl6VXhhbXlmQT09

Veranstalter*innen: BITTER (SWEET) HOME ist ein Projekt von Julia-Huda Nahas in Kooperation mit dem zakk, gefördert vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, dem Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW, NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste, der LAG Soziokultur und dem NRW Kultursekretariat.