Wort & Bühne

So
07.10.2018

11 Uhr
Kneipe

Eintritt € 3

 

Auch wenn der Moment kommt, da sich alles seinem Ende neigt, kommt das Schicksal – wie der Autor Petros Kyrimis immer wieder betont –, nimmt uns an die Hand und wandert mit uns durch Wüsten und Berge, an Meere und Flüsse, um uns zu zeigen, dass wir wieder jenes Kind werden können, von dem wir immer schon als Kleinkinder geträumt haben. Einen Augenblick lang kann alles verändert werden, wenn wir an das Unerwartete der Überraschungen glauben – mit all den dazugehörigen Konsequenzen, versteht es sich – und ständig für alles kämpfen. Dieses Buch ist nichts anderes als die symbolische Darstellung eines Lebens zwischen den Dingen: Manchmal fehlt es an vielen Dingen und seltener ist alles reichlich vorhanden. Der Autor gibt in seinem Roman meisterhaft das Wesentliche unserer Existenz und die unumstrittene Kraft der Liebe wieder – nicht nur der leidenschaftlichen Liebe, sondern derjenigen, die unsere Seele stärkt.

Petros Kyrimis ist 1945 in Athen geboren; studierte Fernsehregie und Fotografie. In Griechenland wurde er bekannt vor allem durch seine Drehbücher fürs Kino und Fernsehen. Er begann sehr früh zu schreiben: Liedertexte, Gedichte, Erzählungen, Kindertheatherstücke, Novellen und Romane. Seine Literarischen Arbeiten, sind bereits mehrfach mit Auszeichnungen prämiert und in vielen Anthologien erschienen. Heute lebt er in Düsseldorf als Journalist und freier Autor. Veröffentlichungen: ›Das Herz der Amsel‹ Novelle (Vlg. Kastaniotis/Athen, 1998 & Romiosini/Köln, 2000); ›Geschichten des Vor und des Danach‹ Erzählungen (Vlg. Indiktos/Athen 2003); ›Männliche Genüsse‹ Kurzgeschichten (Vlg. Ellinika Grammata/Athen, 2004); ›Das weiß der Sonne‹ Novelle (Vlg. Ilektra/ Athen, 2007); ›Herr der Klagen‹ Roman (Vlg. Ilekra/Athen, 2008).

gga-brd.de/

Veranstalter*innen: Gesellschaft Deutsch- Griechischer AutorInnen in BRD e.V. & zakk