Special

Mo
09.12.2019

20.30 Uhr
Einlass 19.30 Uhr
Halle

VVK € 45
zakk Ermäßigung

„Weißes Papier“ ist nicht nur ein wichtiges Album deutscher Popgeschichte – es ist auch eines der schönsten. Wir befinden uns im Jahr 1993, die Mauer in Berlin ist weg. Aber die Stimmung der grauen Achtziger im Berlin des Kalten Krieges ist noch nicht ganz verflogen, was man mit der neuen Freiheit anfangen soll ist unklar. Da entwickeln Element Of Crime einen einzigartigen, seltsam unmodernen Großstadt-Sound. Anklänge an Gypsy Music sind zu hören, an die französischen Straßen-Schlager des Vaudeville, der Shanty lugt durch, Schifferklavier und Trompete flirren durch die Songs. Der Opener des Albums „Mehr als sie erlaubt“ ist ein bitterböses Liebeslied: „Mädchen sein allein ist keine Tugend/ Auch wenn es scheint, als ob es das ist, was sie glaubt… Sie liebt an mir den schäbigen Charakter/Und ihre Grausamkeit ist mir so schön vertraut“. Überhaupt geht es sehr viel um die Liebe auf „Weißes Papier". Und das ist gut so. Weil niemand in unserem Land so intelligent über die Liebe texten kann wie Sven Regener. In den neunziger Jahren lief „Weißes Papier“ in den WGs der Republik hoch und runter, es war das Album, zu dem man sich verliebte. Aber die Liebe war kompliziert, das kann man nirgends so gut nachlesen wie in den Lyrics von „Weißes Papier“. In „Und Du wartest“ heißt es: „Kommt Zeit, Kommt Rat, kommt Vater Staat/Kommt Rente, kommt Ente, Kommt Hass auf alles, was früher war/Und Du wartest … Auf ein Zeichen von Ihr“. Das Album „Weißes Papier" war indes erst das zweite Album von Element Of Crime in deutscher Sprache, ihre ebenfalls großartigen Alben aus den achtziger Jahren sind komplett in Englisch getextet. Sven Regener hat im neuen Jahrtausend eine Karriere als Schriftsteller gestartet, die ihn regelmäßig zu Lesungen ins zakk bringt. Element Of Crime allerdings waren bisher noch nicht in unserem Haus zu Gast, spielen sie doch seit vielen Jahren in den großen Konzerthallen der Republik. Umso mehr freuen wir uns, dass die Band sich entschieden hat, zum Lieblingsplatte-Festival eine Ausnahme zu machen und ihr Meisterwerk im intimen Club-Rahmen zu präsentieren.

Tracklist Weißes Papier:

Mehr als sie erlaubt
Draußen hinterm Fenster
Weißes Papier
Schwere See
Und du wartest
Du hast die Wahl
Sperr mich ein
Immer unter Strom
Das alles kommt mit
Sommerschlußverkauf der Eitelkeit
Alten Resten eine Chance

Element Of Crime live:

Sven Regener - Gesang, Gitarre, Trompete
Jakob Ilja - Gitarre
Richard Pappik - Schlagzeug, Percussion, Mundharmonika
David Young - Bass
Rainer Theobald - Saxophon, Klarinette
Ekkehard Busch - Akkordeon

Lieblingsplatte wir unterstützt von Carhartt, TRO und Gate To Hell

https://www.element-of-crime.de/
https://de-de.facebook.com/ElementOfCrime/
https://www.instagram.com/element_of_crime/

Veranstalter*innen: zakk